Das Drumherum

Die Umgebung

Die Vorstellung von einer optimalen Umgebung für eine Weinverkostung geht häufig in Richtung romantischer Weinkeller mit Fässern, weinduftiger Atmosphäre und Kerzenlicht. Leider ist so eine Location ebenso ungeeignet wie ein Ort, an den Essens- oder Tabakgerüche gelangen können. Ideal ist ein geruchsneutraler Raum mit viel Tageslicht. Hier hast du die Möglichkeit, dir einen neutralen Eindruck von Farbe und Brillanz sowie vom Bukett der Weine zu verschaffen.

Übrigens gehören zu einer Weinverkostung keine begleitenden Speisen. Auch sie können deinen Eindruck von den Weinen beeinflussen. Sinnvoll ist lediglich ein Glas stilles Wasser zwischen den Weinsorten zum Neutralisieren sowie allenfalls ein Korb mit knusprigen Baguettescheiben. Für die Weine selber gibt es spezielle Verkostungsgläser. Das können Miniatur-Schoppen sein oder auch kleine Weinkelche nach Art von Sherrygläsern.